🦷 Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatz vergleichen

Zahnzusatzversicherung vergleichen & direkt beim Anbieter abschließen.

🔍 Vergleich Zahnzusatz

Zahnzusatz in 3 Schritten finden

Um eine passende Zahnzusatz-Versicherung zu finden und Anbieter untereinander zu vergleichen, sind drei Schritte nötig: 1) Altersangabe, 2) Zahnerhalt wählen (betroffene Zähne reparieren) und 3) Zahnersatz angeben (betroffene Zähne werden ersetzt).

logo Barmenia
logo MaxCare
logo ottonova
logo ergo

1. Altersangabe

Wähle das aktuelle Alter aus. Die Höhe der Monatsgebühr hängt vom Alter ab. Je früher eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger ist der Versicherungsbeitrag.

2. Zahnerhalt

Zahnerhalt beschreibt alle zahnmedizinischen Maßnahmen, wenn es um den Erhalt von erkrankten Zähnen durch Karies oder Plaque geht. Entscheide welche prozentuale Höhe der Absicherung passend ist.

3. Zahnersatz

Zahnersatz beschreibt alle zahnmedizinischen Maßnahmen, wenn es um einen künstlichen Austausch von erkrankten Zähnen geht. Wähle die Höhe der prozentualen Absicherung.

Auf Grundlage der Angaben ermittelt der Vergleichsrechner für Zahnzusatz den monatlichen Beitrag inklusive der Versicherungsleistungen. Vergleiche online und finde die passende Zahnzusatzversicherung.

🥇 Beste Anbieter Zahnzusatz

Beste Zahnzusatz-Versicherungen

Erfahre welche Zahnzusatzversicherung in 2022 zu empfehlen ist. Berücksichtigt werden Beitragskosten, Leistungen und Kostenerstattungen. Schließe direkt und einfach einen Zahnzusatz-Schutz bei der Versicherung ab.

Preis-Leistungs-Sieger

logo Barmenia

Barmenia | Zahn 90

Bewertung:
4.5/5

Preis-Leistung: Barmenia „Mehr Zahn 90“. Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Höchster Schutz

logo Barmenia

Barmenia | Zahn 100

Bewertung:
4.5/5

Komplettschutz: Barmenia „Mehr Zahn 100“. Kompletter Rundum-Schutz.

+ Zahnprophylaxe

logo ottonova

ottonova | Zahn 70

Bewertung:
4/5

Zahnprophylaxe inkulusive: ottonova „Zahn 70“.

📑 Info Zahnzusatz

Ratgeber Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnversicherung ist eine Versicherung, die Kosten für zahnärztliche Versorgungen übernimmt. Die meisten Zahnversicherungen funktionieren wie Krankenversicherungen. Versicherungsnehmer zahlen eine monatliche Prämie und die Versicherung übernimmt einen Teil der Kosten bei Zahnbehandlung, Zahnersatz und Zahnprophylaxe.

Einige Zahnversicherungstarife decken nur grundlegende Leistungen ab, wie z. B. vorbeugende Maßnahmen. Andere Tarife decken mehr Leistungen ab, wie Füllungen, Kronen und Wurzelbehandlungen. Um herauszufinden, ob eine Zahnversicherung das Richtige ist, kann ein Vergleich helfen. Für jede Bedürfnisse gibt es passende Konditionen. Der folgende Artikel gibt Information zum Thema Zahnzusatzversicherungen und hilft bei der Wahl einer passenden Versicherung.

Inhaltsverzeichnis

Weißer Schreibtisch von oben fotografiert mit Notebook, Notizbuch, Kugelschreiber, Kaffe, Brille und grüner Pflanze

1. Zahnzusatz: Alles Wichtige in Kürze

Eine Zahnversicherung ist eine Versicherung, die Kosten für zahnärztliche Versorgungen übernimmt. Der Versicherungsschutz wird durch einen monatlichen Beitrag gezahlt. Anfallende Kosten für zahnmedizinische Eingriffe werden im Gegenzug von der Versicherungsgesellschaft beglichen. Je nach Versicherungsschutz wird ein bestimmter Prozentsatz der Kosten, und zwar bis zu dem in der Versicherung festgelegten Höchstbetrag von der Versicherung übernommen. Die Wahl eines passenden Zahnarztes bleibt hierbei jederzeit frei.

Zahnversicherungen können ein guter Schutz vor hohen Kosten sein. Es ist jedoch wichtig, die verschiedenen Angebote von Zahnversicherungen zu kennen und zu wissen, was sie abdecken, damit am Ende die am besten geeignete Versicherung ausgewählt wird.

Die verschiedenen Angebote von Zahnversicherungsplänen lässt sie in drei Rubriken aufteilen:

  • Günstige Zahntarife übernehmen einen hohen Prozentsatz der Kosten für zahnärztliche Leistungen, wie dem Zahnerhalt oder den Zahnersatz. Der Rest muss selbst aus privaten Ersparnissen gezahlt werden.
  • Hochpreisige Zahntarife decken in der Regel die vollen Kosten an Leistungen ab, wie beispielsweise Füllungen, Keramikbrücken und weitere größere zahnärztliche Eingriffe. Es fallen keine Zusatzkosten für den Versicherungsnehmer an.
  • Zahnversicherungen mit Zahnprophylaxe übernehmen zusätzlich einen Teil oder die gesamten Kosten für professionelle Zahnreinigungen sowie die sonstigen grundlegenden zahnärztlichen Leistungen.

2. Was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Die Zahnversicherung ist eine Art Krankenversicherung, die die Kosten für zahnärztliche Behandlungen wie Kontrolluntersuchungen, Reinigungen, Röntgenaufnahmen, Füllungen, Zahnersatz und Wurzelbehandlungen übernimmt. Zahnversicherungen haben in der Regel eine kurzfristige Wartezeit, bevor der Versicherungsschutz beginnt. Daher ist es wichtig, sich nach eigenen Einschätzungen und dem Zustand der Zähne so bald wie möglich anzumelden.

Bei Zahnversicherungen wird ein monatlicher Beitrag gezahlt. Versicherungsnehmer erhalten dafür eine bestimmte Deckungssumme für zahnärztliche Leistungen. Das heißt die Versicherung übernimmt die Kosten für Behandlungen. Dabei kann jeder beliebige Zahnarzt aufgesucht werden.

3. Vorteile Zahnzusatz

Eine Zahnversicherung kann durch finanzielle Absicherung ein großer Vorteil sein. Sie kann dazu beitragen, die Kosten für zahnärztliche Versorgung zu decken, wie Zahnimplantate, Zahnersatz und andere Verfahren.

Zahnversicherungen können teuer sein, aber sind langfristig die Kosten oft wert. Eine Zahnversicherung kann helfen, Kosten für die oft teure Sonder-Zahnbehandlung zu decken. Eine Zahnversicherung kann auch dazu beitragen, Zahnprobleme zu vermeiden, die nachträglich noch teurer sein können.

Die Leistungen der Zahnversicherung sind je nach Tarif unterschiedlich, aber die meisten Tarife decken einen erheblichen Teil der Kosten für zahnärztliche Behandlungen ab. Das kann helfen, bei der Zahnbehandlung Geld zu sparen und zu verhindern, dass hohe Kosten aus eigener Tasche bezahlen werden müssen. Die Zahnversicherung deckt in der Regel auch die Kosten für vorbeugende Maßnahmen ab, die helfen, Zähne gesund zu erhalten und die Notwendigkeit teurer zahnärztlicher Eingriffe zu verringern.

4. Nachteile Zahnzusatz

Zahnversicherungen kosten Geld. Jeden Monat muss die Versicherungsgebühr gezahlt werden, sonst gilt kein Schutz. Sind keine Zahnbehandlungen nötig, kann die Investition als Nachteil empfunden werden. In wenigen Fällen kann eine Bezahlung von zahnärztlichen Versorgungen aus eigener Tasche günstiger sein. Im Voraus das abzuschätzen, ist nicht möglich und mit Risiko verbunden. Langfristig kann es teuer werden, wenn im fortgeschrittenen Alter man regelmäßig zum Zahnarzt geht oder vermehrt Zahnbehandlungen durchführen lassen muss.

Ein weiterer Nachteil einer fehlenden Zahnversicherung besteht darin, dass möglicherweise nicht die benötigtem Zusatz-Behandlungen durchgeführt werden. Zahnbehandlungen können teuer sein und wenn hier kurzfristig gespart wird, können mittelfristig wieder höhere Kosten anfallen. Kein ausreichender Zahnschutz kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen wie Karies und Zahnfleischerkrankungen führen.

5. Unterschied Zahnzusatz und Krankenversicherung

Zahnversicherungen und Krankenversicherungen sind zwei verschiedene Arten von Versicherungen. Die Zahnversicherung ist eine Versicherung, die die Kosten für die zusätzliche zahnärztliche Versorgung abdeckt, während die Krankenversicherung die Kosten für die allgemeine medizinische Versorgung abdeckt.

Die Zahnversicherung wird in der Regel als separate Versicherung zur Krankenversicherung abgeschlossen. Sie soll den Menschen vollumfänglich helfen, Kosten für die zahnärztliche Versorgung zu tragen wie z. B. teure zahnärztliche Eingriffe mit Keramikkronen.

Die Krankenversicherung hingegen kommt nur für grundlegende Kosten bei Zahneingriffen auf. Hier werden nur die kostengünstigen Maßnahmen gezahlt. Kosten wie beispielsweise für hochwertige Füllungen werden von Krankenkassen nicht gezahlt.

Die meisten Menschen sind über ihren Arbeitgeber krankenversichert, während die Zahnversicherung in der Regel von Privatpersonen abgeschlossen wird. Es gibt jedoch einige Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern eine Zahnversicherung als Zusatzleistung anbieten.

Zahnversicherung und Krankenversicherung haben beide ihre Vor- und Nachteile. Zahnversicherungen verursachen neben den Krankenversicherungen zusätzliche Kosten, decken dafür aber ein breiteres Spektrum an zahnmedizinischen Verfahren ab. Eine Krankenversicherung verursacht keine Zusatzkosten, deckt in der Regel aber nur ein einfaches Spektrum an zahnmedizinischen Verfahren ab.

6. Anbieter von Zahnversicherungen

Zahnversicherungsanbieter sind Versicherungsgesellschaften. In Deutschland gibt es folgende Anbieter:

Übersicht bekannter Anbieter von Zahnversicherungen

7. Sicherheit einer Zahnzusatz

Tagesgeldkonten sind für Anleger eine sicheres Investment. Das liegt an zwei entscheidenden Fakten: Zum einen sind Geldanlagen bis zu 100.000, – € zu 100 % abgesichert. Speziell bei der Einlagensicherung gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder gelten die gesetzlichen Sicherungssysteme innerhalb von Deutschland oder die Sicherungen aus einem anderen europäischen Land.

Des Weiteren gibt es beim Tagesgeld kein Verlust der Geldanlagen durch falsche Spekulationen oder Marktschwankungen. Auch wenn die Zinsen für Tagesgelder nicht die höchsten sind, haben sie einen klaren Vorteil: die Rendite werden von den Banken gewährt.

8. Erfahrungen mit Zahnzusatz Versicherungen

Erfahrungen mit Tagesgeldkonten sind durchweg positiv. Alle angebotenen Anbieter in Deutschland sind seriös, sicher und damit empfehlenswert. Die Bank of Scotland verzeichnet im Vergleich die meisten positiven Erfahrungen, hat derzeit allerdings nicht den höchsten Zinssatz. Darauf folgt die Consorsbank und Klarna mit ebenso guten Bewertungen.

Alle bekannten Anbieter haben keine versteckten Nachteile und sind vollumfänglich zu empfehlen. Die Unterschiede der Anbieter liegen innerhalb der Zinshöhe und Einlagensicherungen. Besonders zu empfehlen, ist daher die Consorsbank. Deren Tagesgeldkonto hat gute Bewertungen erhalten, bietet aktuell die höchsten Zinsen und gewährt eine deutsche Einlagensicherung. Hier ist ein Auszug von Tagesgeld Erfahrungen:

Consorsbank Tagesgeld Erfahrungen

Bewertung:
3.7/5

Das Gesamtergebnis setzt sich aus den nachfolgenden Bewertungen* zusammen:

Transparenz: 3,6 von 5 Sterne
Service: 3,6 von 5 Sterne
Weiterempfehlung: 3,6 von 5 Sterne
Online-Banking: 4,0 von 5 Sterne

*basierend auf dem Tagesgeld Vergleich oben

7. Was berücksichtigen bei Zahnzusatz?

Es gibt beim Abschluss einer Zahnversicherung einige Dinge zu beachten. Bei einigen Versicherungen gibt es einen Höchstbetrag, der pro Jahr gezahlt wird, während andere eine Wartezeit vorsehen, bevor sie Behandlungen abdecken.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass nicht alle zahnärztlichen Behandlungen von der Versicherung übernommen werden. Manche sind nur teilweise, andere gar nicht abgedeckt. Im Voraus hilft es sich zu erkundigen, welche Verfahren von der Versicherung abgedeckt sind.

Schließlich sollten die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen werden. Nicht alle Anbieter berechnen den gleichen Betrag für die Behandlungen. Daher ist es wichtig, Zahnversicherungen zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

8. Zahnzusatz Vergleich

Der Vergleich von Zahnversicherungen ist ein wichtiger Bestandteil bei der Suche nach einem passenden Zahntarif für die persönlichen Bedürfnisse. Bei der Suche ist es wichtig, die Kosten des Tarifs und die Art der abgedeckten Leistungen, zu berücksichtigen.

Eine der besten Möglichkeiten einen passenden Zahnversicherungstarif zu finden, ist ein direkter Vergleich der verfügbaren Tarife. Online-Vergleichsrechner von Zahnversicherungen helfen, Tarife zu vergleichen und den Versicherungsschutz direkt online bei der Versicherungsgesellschaft abzuschließen.

Beim Vergleich von Zahnversicherungstarifen ist es wichtig, dass die Kosten des Tarifs berücksichtigt werden. Die Kosten des Tarifs setzen sich aus der monatlichen Gebühr und dem Selbstbehalt zusammen. Der Selbstbehalt ist der Betrag, der aus eigener Tasche gezahlt wird.

Es sollten auch die Art der Leistungen, die durch den Tarif abgedeckt sind, berücksichtigt werden. Die meisten Zahntarife decken präventive Leistungen ab. Die Höhe der Abdeckung variiert aber von Tarif zu Tarif. Daher ist es wichtig sich zu vergewissern, dass der Tarif alle Leistungen abdeckt, die benötigt werden.

Weißer Schreibtisch von oben fotografiert mit Notebook, zwei Notziblöcken, zwei Kugelschreiber, Kaffee und Computermaus

9. Empfehlung Zahnzusatz

Wenn man auf der Suche nach einer Zahnversicherung ist, empfiehlt sich die Barmenia. Das Unternehmen bietet eine Reihe von Zahntarifen an, darunter auch einen, der speziell für Menschen gedacht ist, die umfangreiche Zahnbehandlungen benötigen. Deren Angebote haben eine niedrige monatliche Gebühr und decken einen breiten Versicherungsschutz ab.

Ein weiterer Pluspunkt von Barmenia ist der Kundenservice. Wenn Fragen aufkommen oder Hilfe bei einem Versicherungsfall aufkommen, ist das Team telefonisch von Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr und an Samstagen von 09:00 bis 15:00 Uhr da.

10. Wie Zahnzusatz beantragen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Zahnversicherung zu beantragen. Zum einen kann man sich telefonisch oder vor Ort direkt an eine Versicherungsgesellschaft oder ein Versicherungsbüro wenden.

Daneben gibt es die Möglichkeit online eine Zahnversicherung abzuschließen. Versicherungen bieten dafür ein direktes Onlineformular an. Im Vergleichsrechner für Zahnzusatz werden Versicherungsgesellschaften aufgelistet, die Zahnversicherungen anbieten. Darüber können einzelne Tarife und Leistungen miteinander verglichen werden. Über den Button „zum Anbieter“ gelangt man direkt zur Zahnzusatzversicherung und kann dort die Versicherung beantragen.

11. Fazit zur Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung ist ein wichtiger Bestandteil der Mundgesundheit und der allgemeinen Gesundheit. Sie trägt zur Erhaltung einer guten Mundgesundheit bei, indem sie Leistungen zur Vorbeugung abdeckt, und sie kann auch bei den Kosten für die Behandlung von Mundkrankheiten helfen. Die Zahnversicherung kann auch helfen, allgemeine Gesundheit zu erhalten, indem sie Leistungen abdeckt, die normalerweise nicht von der Krankenversicherung übernommen werden, wie z. B. Zahnbehandlungen.

✅ Infos zum Thema Zahnzusatz

FAQ Zahnzusatz

Hier gibt es Informationen zum Thema Zahnzusatzversicherung. Egal ob Neuabschluss oder andere Themen – im FAQ finden sich Antworten auf Fragen.

Weißer Schreibtisch von oben fotografiert mit Notebook, Notizbuch, zwei Kugelschreiber, Kaffe und grüner Pflanze

Eine Zahnversicherung ist eine Versicherung, die Kosten für zahnärztliche Versorgungen übernimmt, bei denen eine Krankenkasse nicht aufkommt.

Die meisten Zahnversicherungen funktionieren wie Krankenversicherungen. Dabei zahlen Versicherungsnehmer eine monatliche Gebühr. Die Zahnversicherung übernimmt dafür Kosten bei Zahnbehandlungen, Zahnersatz und Zahnprophylaxen.

Eine Zahnzusatzversicherung bringt finanziellen Schutz wenn es zu Zahnbehandlung oder -ersatz kommt. Krankenkassen decken bei zahnmedizinischen Eingriffen nicht alles ab. Zahnversicherungen hingegen übernehmen die Kosten.

Zahnzusatzversicherungen kosten eine monatliche Gebühr. Die Gebühr variiert je nach Alter. Je älter und je später eine Zahnversicherung abgeschlossen wird, desto teurer wird sie. Im Schnitt belaufen sich die Gebühren bei 1 € bis 50 €.

Ein Zahnzusatzversicherung kann entweder vor Ort bei zum Beispiel einem Versicherungsbüro, oder direkt über das Internet bei der Versicherung abgeschlossen werden.

Für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung werden persönliche Angaben wie Anschrift und Alter benötigt. Gleichzeitig braucht es eine Bankverbindung für die Zahlung des Versicherungsbeitrags. Zusätzlich können Dokumente erfragt werden. Darüber hinaus ist keine Volljährigkeit für einen Abschluss Pflicht.

Nachteil einer Zahnzusatzversicherung ist die Versicherungsgebühr, die auch anfällt, wenn keine Zahnbehandlungen notwendig sind. Ein weiterer Nachteil ist, dass je nach Versicherungstarif nicht alles oder nur ein Teil der Leistungen abgedeckt sind. Daher ist es wichtig, die Tarife untereinander zu vergleichen.

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sind zwei Aspekte zu berücksichtigen:

1. Welche Zahnversicherung gibt den höchsten Schutz?

2. Welcher Anbieter hat die niedrigsten Gebühren?

In Abhängigkeit der persönlichen Interessen findet sich so ein passender Zahnschutz.

Die beste Zahnzusatzversicherung bietet aktuell die Barmenia an. Deren „Mehr Zahn 90“-Tarif  bietet 90 % Kostenübernahme bei Zahnbehandlungen und Zahnersatz bei einem kostengünstigem Monatsbeitrag. Über den Link geht es direkt zur Barmenia.

Zahnzusatzversicherung unterscheidet sich von der Krankenversicherung innerhalb der Kostenübernahme von zahnmedizinischen Versicherungsleistungen. Kommt es zu Zahnbehandlungen oder Zahnersatz zahlen Krankenkassen nicht alle Kosten. Zahnzusatzversicherungen kommen für derartige Kosten auf.

🦷 Zahnzusatzversicherung Vergleich

Zahnzusatz Versicherung finden

Zahnzusatz-Versicherungen vergleichen und direkt online passende  Versicherung abschließen.

logo Barmenia
logo MaxCare
logo ottonova
logo ergo

Kartengesellschaften der Debitkarten

Visa oder Mastercard

In Deutschland gibt es zwei unterschiedliche Kartengesellschaften für Debitkarten:

    1. Visa (Anbieter: DKB, Comdirect, ING und Consorsbank)
    2. Mastercard (Anbieter: N26 oder PSD)

Zusammenfassend bieten beide die gleichen Grundfunktionen an: Bezahlen und Geldabheben zu kostengünstigen Konditionen.

Umsätze im Euroland und Nicht-Euroland

Jahresumsätze mit Debitkarte

Jahresumsätze in Bezug zur Debitkarte sind Bezahlungen, die über die Debitkarte getätigt werden. Beispiele sind Bezahlungen einer Tankfüllung, eines Mietwagens oder Online-Einkäufe mit der Debitkarte. Die Höhe des Jahresumsatzes kann Einfluss auf die Kosten einer Debitkarte haben. Jahresumsätze unterscheiden sich in zwei Gruppen: Umsätze im Euroland und Nicht-Euroland.

Was ist ein Umsatz im Euroland in Bezug in Bezug zur Debitkarte? Ein Umsatz im Euroland ist eine Bezahlung innerhalb eines der EU-Länder. Beispiel eines Jahresumsatzes im Euroland ist eine Bezahlung einer Tankfüllung in Deutschland mit einer Debitkarte.

Was ist ein Umsatz im Nicht-Euroland in Bezug zur Debitkarte? Ein Umsatz im Nicht-Euroland ist eine Bezahlung außerhalb der Europäischen Union. Beispiel eines Jahresumsatzes im Nicht-Euroland ist eine Bezahlung eines Mietwagens in Asien mit einer Debitkarte.

Im Vergleichsrechner für Debitkarten kann ein grob geschätzter Betrag an Jahresumsätzen angegeben werden, um im nächsten Schritt bei Bedarf die Kartengesellschaft zu bestimmen (Visa oder Mastercard).